Newsbericht Notfallsysteme durch ein USV-System sicher mit Strom versorgen

Veröffentlicht: 04.04.2022 15:28 Uhr

Notfallsysteme durch ein USV-System sicher mit Strom versorgen

Mit dem zentralen USV Energieversorgungssystem „Masterys EM+“ lassen sich Notbeleuchtungs- und Brandschutzsysteme zuverlässig mit Strom versorgen.

Ob Notbeleuchtung oder Feuerlöschberieselungsanlage – die entscheidenden Notfallsysteme sind auf eine kontinuierliche Stromversorgung angewiesen. Socomec, Anbieter für unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), hat deshalb sein „Emergency CPSS“-Produktportfolio zur Notfallenergieversorgung erweitert.

Mit dem zentralen Energieversorgungssystem „Masterys EM+“ lassen sich Notbeleuchtungs- und Brandschutzsysteme zuverlässig mit Strom versorgen. Die dreiphasige USV-Anlage ist mit Leistungen von 10 kVA bis 120 kVA erhältlich. Sie eignet sich insbesondere für Bahnhöfe, Bildungseinrichtungen, Einkaufszentren, Flughäfen, Krankenhäuser und öffentliche Gebäude.

Notstromversorgung gewährleisten
Wir haben ‚Masterys EM+‘ entwickelt, um kritische Anlagen zu schützen und die Notstromversorgung zu gewährleisten, wenn man sie am meisten braucht“, erklärt Marketingleiter Guy Schaaf. Socomec hat die Batterie so konzipiert, dass sie während der gesamten Autonomiedauer mit 120 % der Nennlast standhält. Sie lässt sich in zwölf Stunden zu 80 % aufladen und verfügt über einen Schutz gegen Verpolung oder Tiefentladung.


Ein standardmäßiges Steuerungsgerät gegen Überspannung schützt die USV-Anlage und die Last vor Spannungsspitzen im Hauptnetz. Sein IP20-Metallgehäuse gewährleistet die Einhaltung der Norm EN 60598-1. Alle Emergency-Produkte von Socomec erfüllen die Norm DIN EN 50171.

Schnell installieren und warten
Da sich die Batterien und die USV im selben Schrank befinden, lässt sich das System schnell anschließen. Darüber hinaus hat Socomec die Anschlüsse vereinfacht und testet die Batterien bei der Fertigung, sodass das System sofort einsatzbereit ist. Dank seines Bausteinprinzips lassen sich Module problemlos austauschen, wodurch eine Reparatur fünf Mal schneller erfolgen kann als bei älteren USV-Anlagen.

Masterys EM+ ist IoT-fähig und lässt sich in Echtzeit über die App „Solive“ überwachen. Mit ihr erhält man einen Überblick über den aktuellen Status der USV-Anlage, den Batteriestand, die Batterie-Autonomiezeit in Minuten und die Betriebstemperatur der Anlage. Über die Fernwartungssoftware „Solink“ ist das Gerät zudem mit dem nächstgelegenen Service-Center verbunden.




Masterys EM+
Mit dem zentralen Energieversorgungssystem „Masterys EM+“ lassen sich Notbeleuchtungs- und Brandschutzsysteme zuverlässig mit Strom versorgen. Die dreiphasige USV-Anlage ist mit Leistungen von 10 kVA bis 120 kVA erhältlich.

Notfallsysteme durch ein USV-System sicher mit Strom versorgen
Informationen zum Produkt anfordern

*

zurück zur Übersicht

Copyright 2022 THIELE KG - Alle Rechte vorbehalten.
//