DE
Hotline +49 (0)7191 3560-0

Thiele KG

Historie

Historie

THIELE KG

Unsere Firmenhistorie

1983

Frank Thiele, Ingenieur, gründete die Firma Thiele als Einzelfirma.
Das Unternehmen mit Sitz in Backnang vertrieb alle Arten von Stromversorgungen, wie Gleich- und Wechselspannungswandler als Standardgeräte und projektierte diese auch nach Kundenwunsch.

1985

Die ersten primärgetackten Stromversorgungen werden durch den deutschen Hersteller Elba Electric auf den Markt gebracht.
Diese Stromversorgungen sind für den Einsatz in den ersten PC-Rechnern mit einer Leistung von 150 Watt und 4 Ausgangsspannungen entwickelt worden.

1985

Der Firmensitz wurde nach Weissach im Tal verlegt.
Das Vertriebsprogramm wurde erweitert und im Portfolio befand sich nun auch der Bereich der Unterbrechungsfreien Stromversorgungen, sowie der Automatisierung und Prüftechnik.

1986

Erfolgt der Umzug und die ersten Anzeigen mit unserem neuen Logo heute Corporate Identity
Humphrey Bogart, 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“.

1986

Modular Flexible Schaltnetzteile
Schon frühzeitig wurde erkannt das Netzteile für Kundenspezifische Lösungen aus einzelnen Komponenten bestehen sollten. So wurden Netzteile entwickelt, die auf einer internen Busspannung von 24 oder 48V arbeiten und mit Modulen dann Hilfsspannungen erzeugen.
Die Leistung hier bewegte sich bei 20 -250 Watt

1991

... wurde aus der Einzelfirma eine GmbH gegründet.
Am Geschäftsfeld hat sich nichts geändert, es wurde eher vertieft. Zum Ende des Jahres übernahm der Inhaber (Frank Thiele) noch die ECP Ergonomic Computerproducts GmbH als geschäftsführender Gesellschafter mit dem Ziel, innovative Produkte für den Computerbereich zu entwickeln und zu vertreiben.

1992

Die Firma Thiele erweitert Ihr Produktprogramm und hatte ab sofort die Produkte der Fa. Autronic im Vertrieb.
Mit dem Wandler von Autronic wurde auch in einem neuen Geschäftsbereich Fuß gefasst. So wurden Projekte im Bereich der Bahnanwendungen (Bremssysteme für Schienen Fahrzeuge) oder elektronische Steuerung von Hubrettungsfahrzeuge (Feuerwehr-Drehleiter) realisiert!

1992

Der Firmensitz der Firmen wurde nach Auenwald verlegt um der Expansion Genüge zu tun.
Zum Ende des Jahres  wurde der Firmeninhaber  noch zusätzlich Geschäftsführer der Horn GmbH in Rudersberg, der Produktionsstätte der innovativen Produkte für den Computerbereich.

1994

Der Firmensitz der Firmen Thiele GmbH und ECP GmbH wurde nach Rudersberg, an den Sitz der Produktion verlegt.
Die Mitarbeiterzahl war bis dahin auf 130 angewachsen. Es wurden verschieden Projekte realisiert unter anderem auch das Großprojekt SIS (Stellen-Informations-Systeme) der Arbeitsämter in Deutschland.

1995

USV-System Fabrikat Elsist "Tera"
Die ersten USV-Anlagen die sowohl in der Industrie als auch in kleiner Bürolandschaft nicht fehlen durften.

1998

Der Firmensitz der Thiele GmbH wurde wieder nach Weissach im Tal verlegt.
Die Abwicklung der Großprojekte war Ende des Jahres abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt waren fast 5000 Arbeitsplätze an die Arbeitsämter in ganz Deutschland ausgeliefert worden. Die ECP GmbH wurde liquidiert und die Geschäftsführung der Horn GmbH aufgegeben.

1999

Kurz vor dem Jahrtausendwechsel werden durch den Kunden die Anforderungen an kleine USV-Anlagen, zum Einbau in den Schaltschrank immer wichtiger, keiner wusste wie Steuerungen auf den Jahrtausendwechsel reagieren würden. Daher hat Thiele eine einfache, aber effiziente Lösung im Angebot.

2001

Durch unseren Hersteller wurde die erste Modulare USV-Anlage im Leistungsbereich von 1,5KVA bis 24 KVA auf den Market gebracht. 
Diese Anlage zeichnet sich durch flexible Leistung und Überbrückungszeit aus.

2004

USV-Anlagen für den Einbau in Schaltschränken für Gebäudetechnik
USV Anlagen konnten seither immer nur auf den Boden in Schaltschränken gestellt werden, Thiele hat heute die ersten Anlagen mit einem Winkel für die Montage in der Schaltschranktüre ausgeliefert. Dies bedeutet das auch das Display, die Anzeige ohne körperliche Anstrengung abgelesen werden kann.

2005

Thiele KG liefert die erste USV-Anlage 20 KVA in der Schutzart IP54 mit Klimagerät für ein Projekt nach Polen.
Die USV-Anlage versorgt die Steuerung und die Abluft-Ventilatoren eines Tunnelbrennofens für Porzellan.

2006

Die Thiele KG hat ihren ursprünglichen Ort des Firmensitzes wieder eingenommen und widmet sich heute ausschließlich wieder  dem Vertrieb und der Projektierung von Stromversorgungsanlagen.

2007

In dem Bereich Prüf- und Automatisierung erfolgt die Lieferung von mehreren mobilen AC-Quellen zum Prüfen von Kleinmotoren.
Hier wurde ein AC-Quelle mit 0-300V / 50-60Hz umschaltbar und einer Leistung von 2000Watt incl. Einzelabgesicherten Steckdosen in ein Gehäuse eingebaut.

2011

Die Firma Thiele KG führt neue EDV-Software ein.
Zum ersten Mal wir eine komplette CRM-Software mit Angebotsverwaltung, Auftragsverarbeitung Bestellwesen, Lagerverwaltung und Mailprogramm von einem Hersteller eingesetzt. Dadurch werden die Durchlaufzeiten von Anfragen, Aufträgen sowie alle Abläufe effizienter und transparenter.

2014

In diesem Jahr konnte unser Mitarbeiter Herr Roger Weik auf 30 Jahre Thiele KG zurückschauen.
Da er sich nicht mit dem geschafften zufriedengibt, hat er während seinem Hobby, die Freiwillige Feuerwehr, erkannt das die Stadt und die Feuerwehr bei einem längerfristigen Stromausfall eine unabhängige Netzquelle braucht! So wurden einige Gespräche geführt und zum Schluss konnte Ende 2014 eine mobile 110 KVA Netzersatzanlage geliefert werden.

2019

Krankenhäuser verlassen sich auf USV-System von Thiele KG
Das Modulare USV-System Modulys GP kann mit einer Leistung von 200KW (im parallelen Betrieb bis 600kW) geliefert werden.
Hier zeigen wir eine System das durch das Haus Thiele KG geplant, eingebracht und Installiert wurde, somit haben unsere Kunden nur einen Ansprechpartner.

Wir freuen uns auf Ihre Aufgabe!

Copyright 2020 THIELE KG - Alle Rechte vorbehalten.